Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien

Es ist manchmal noch möglich, sich auch kurzfristig für Weiterbildungsangebote anzumelden, bei denen das Online-Anmeldeverfahren bereits auf "belegt" oder "Anfrage" steht.
VANRThemaDozentin/DozentBeginnPlatz
8888Persönliche Beratung zur Qualifizierung "Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien" Start Frühjahr 2018Sklarek1.9.2017Anfrage
9630Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien - 2018Wagenblass12.2.2018frei
Start in Münster - Herbst 2017
Kontakt: Dipl.-Soz. Päd. Ramona Geßler
Tel: 0251-8365771; E-Mail: ramona.gessler@fh-muenster.de


Start in Bremen - Frühjahr 2018
Psychische Erkrankungen eines oder beider Elternteile stellen für die gesunde psychische Entwicklung eines Kindes ein erhebliches Risiko dar.

Nicht selten sind Familien mit psychisch kranken Eltern auch auf Erziehungshilfen angewiesen, wobei ambulante Hilfen wie die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) eine häufig gewählte Hilfeform darstellen.

Derzeit sind die Fachkräfte der ambulanten Hilfen und des ASD aber oftmals überfordert, aufgrund der psychischen Erkrankung eines Elternteils die Leistungsfähigkeit der Eltern in Bezug auf die Versorgung, Betreuung, Beziehungsgestaltung und Erziehung ihrer Kinder richtig einschätzen zu können. Es bestehen Unsicherheiten, ob diese Familien mit den bestehenden Jugendhilfeangeboten ausreichend und kindgerecht versorgt werden.

Zur Arbeit in diesem Feld bedarf es deshalb der strukturierten Kooperation des öffentlichen Trägers der Jugendhilfe mit den freien Trägern der Jugendhilfe, aber auch mit den Diensten des Gesundheitswesens im Rahmen eines multidisziplinären Problemzugangs.

Dies erfordert von den Fachkräften ganz spezifische Fähigkeiten der Koordination und Integration medizinischpsychiatrischer und sozialpädagogischer Handlungsstrategien in den Familien im Sinne eines interdisziplinären Problemverständnisses und daraus abgeleiteter Lösungsstrategien.

Die Weiterbildung setzt sich zum Ziel, den teilnehmenden Fachkräften solche Problemzugänge und Handlungsstrategien zu vermitteln und damit die Lücke zu schließen, die es bis heute in der Kooperation von psychiatrischen und sozialpädagogischen Institutionen gibt.

Es geht darum, im Sinne interdisziplinärer Handlungsfähigkeit sozialpsychiatrische und sozialpädagogische Handlungsansätze miteinander verzahnen und vor diesem Hintergrund realistische und bedarfsgerechte Hilfen für Familien mit psychisch kranken Eltern gestalten zu können.

Kontakt und Beratung:
Sie haben Fragen rund um unsere Weiterbildungen, sprechen Sie mich gerne an.
 

 

Access Keys: