Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Stundenplanung

Stundenplanung bedeutet zum einen die Organisation des Hochschulalltags.
Die Studierenden haben die Möglichkeit ihren Studienverlauf selbst festzulegen. Sie müssen sich individuell über die angebotenen Lehrveranstaltungen und Prüfungstermine Ihres Studienganges informieren.

Überwiegend werden die Lehrveranstaltungen montags bis freitags und zum Teil in Blockseminaren am Wochenende angeboten. Die Lehrveranstaltungen werden in der sog. Modulform durchgeführt.

Ein Modul ist eine Lehreinheit (Fach oder Fächerkombination). Ein Modul kann aus verschiedenen Lehr- und Lernformen wie Vorlesungen, Übungen, Seminare oder multimediales und internetbasiertes Lernen bestehen.

Der zeitliche Umfang der Lehrveranstaltungen eines Moduls wird in Semesterwochenstunden (SWS) angegeben. Das Modul besteht in der Regel aus 5 SWS, (z. B. Modul mit 2 SWS Vorlesungen, 2 SWS Labor und 1 SWS Übungen). Für ein erfolgreich absolviertes Modul vergibt die Hochschule 6 Leistungspunkte bzw. Credit Points am Ende des Semesters. 

Neben Pflichtmodulen, die sich mit Kernbereichen des Studienfaches befassen, können Wahlpflicht- oder Wahlmodule angeboten werden.

Wichtig:
Voraussetzung für die Teilnahme an den Modulen ist die -> ANMELDUNG!
Die Modulanmeldung ist auch gleichzeitig die Anmeldung zur Prüfung!

Stundenplanung meint zum anderen den Studienverlauf bewusst zu gestalten. Wie viele und welche der angebotenen Module absolviert werden müssen, um zur Abschlussprüfung am Ende eines Studienganges zugelassen zu werden, regeln Prüfungs- und Studienordnung des Studienganges.

Bitte informieren Sie sich über das Modulangebot und über die Prüfungs-/Studienordnung auf den Internetseiten Ihrer Fakultät oder fragen Sie in Ihrer zuständigen Fakultätsverwaltung danach.



 

Access Keys: