Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Vertiefungsrichtung Umweltbiologie

Besonderheiten des Studiums
Das Masterstudium der Technischen und Angewandten Biologie (ISTAB M.Sc.) bietet eine Vertiefung in der Umweltbiologie. Im Mittelpunkt stehen hierbei Methoden zur Untersuchung und Bewertung von Arten und Ökosystemen im nationalen und internationalen Kontext.

Im ersten, theoretisch ausgerichteten Semester lernen die Studierenden in den Modulen „Aquatische Ökosysteme“ und „Terrestrische Ökosysteme“ die Zusammenhänge zwischen fachlichen, biologischen Inhalten und deren Anwendung bei der Umsetzung von europäischen Umweltrichtlinien, wie der Habitat-Richtlinie (FFH) oder der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Wahlpflichtoptionen ermöglichen die Vertiefung praktischer Aspekte, so z.B. im Modul „Erfassung und Präsentation ökologischer Daten mittels digitaler Techniken“.

Eine Besonderheit des ISTAB-Masterstudiums ist die forschungsbetonte Ausrichtung des zweiten und dritten Semesters. Das zweite Semester (Wintersemester) umfasst eine Projektarbeit, die aufgeteilt in fünf aufeinander aufbauende Module („Forschungsantrag“, „Methodenauswahl und -erprobung“, „Praktische Umsetzung“, „Auswertung und Präsentation“) die intensive Bearbeitung eines frei zu wählenden Themas ermöglicht [siehe hierzu das Untermenü „Projektbeispiele“]. Die Themen stammen vorzugsweise aus den Forschungsbereichen der ISTAB-Dozenten (in der Umweltbiologie z.B. Fisch- und Gewässerökologie oder Geobotanik), aus weiteren fachverwandten Interessensgebieten der Studierenden oder aus dem Angebot externer Projektpartner (z.B. Umweltbehörden, Planungsbüros, Universitäten, Naturschutzverände).

Die Projekte können ganz oder teilweise auch außerhalb von Bremen, z.B. auch bei unseren ausländischen Partnerhochschulen, absolviert werden! Konkrete Projektvorschläge gibt es z.B. von unseren Partnern im Oman und in Brasilien.

Das dritte Semester (Sommersemester) umfasst eine 22wöchige Masterthesis. Im Idealfall hat das vorangegangene Projektsemester hierfür bereits die fachlichen und methodischen Grundlagen geliefert, so dass die Studierenden die Möglichkeit haben, eingebunden in eine wissenschaftliche Arbeitsgruppe, ein ganzes Jahr vertiefend an einem Thema zu arbeiten.
Studentinnen beim Elektrofischen
Untersuchung von Schlammpeitzger-Populationen im Biosphärenreservat Elbe als Grundlage für Gewässerrenaturierungen. Foto: Heiko Brunken.
Studenten in Regenzeug auf einer Wiese beim Vermessen von Pflanzenbeständen
Vegetationskundliche Aufnahme einer Orchideenwiese als Grundlage für Managementkonzepte in NATURA 2000-Gebieten. Foto: Dietmar Zacharias.
Weitere Informationen ...
... über das Masterstudium in der Vertiefungsrichtung Umweltbiologie an der Hochschule Bremen erteilen gerne:

Forschungsgebiete "Fisch- und Gewässerökogie", "Angewandte Zoologie"
- Prof. Dr. Heiko Brunken 0421/5905-4280
- Dipl.-Umweltbiol. (FH) Matthias Hein 0421/5905-4248

Forschungsgebiete "Geobotanik, Angewandte Botanik"
- Prof. Dr. Dietmar Zacharias 0421/5905-4269
- Dipl.-Biol. Henning Harder 0421/5905-4248


[Bearbeitung Stand 11.01.2010]

 

 

Access Keys: