Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Studieninhalte

Der an ein klassisches Maschinenbau-Studium angelehnte Studiengang zeichnet sich durch eine Vertiefung in der thermischen und regenerativen Energietechnik aus. In der aktuellen Neuausrichtung wurde das energietechnische Profil durch die Module „Energieressourcen und Energiehandel“ sowie durch ein zweites Modul „Regenerative Energien 2“ gestärkt.
Der Studiengang ist insbesondere auf die Technologien und die Vernetzung der zukünftigen Energieversorgung und -systeme ausgerichtet.

In den ersten drei Semestern steht im Wesentlichen die Vermittlung der physikalischen Grundlagen der Energietechnik im Vordergrund. Es wird allgemeines, ingenieurmäßiges Wissen gelehrt und durch fachgebietsübergreifende Veranstaltungen das interdisziplinäre Verstehen und Denken gefördert.

Im vierten und fünften Semester werden energiebezogene, zukunftsrelevante Technologien vermittelt. In diesem Studienabschnitt wird weiterhin besonderer Wert gelegt auf das Erlernen von Methodenkompetenzen, wie Medienfertigkeiten, Informationsgewinnung und -verarbeitung sowie anwendungsorientierte Planungs- und Problemlösungsfertigkeiten.

Der dritte Studienabschnitt beginnt mit einem 20-wöchigen Industriepraktikum. Ermöglicht wird auch, das Industriepraktikum im nichtdeutschsprachigen Ausland abzuleisten, um so einerseits interkulturelle Sozial- und Sprachkompetenz praktisch zu vertiefen, andererseits mit einem solchen Industrieaufenthalt die globale Sichtweise zu Markt, Technik und Umwelt zu fördern. Im Abschlusssemester haben die Studierenden die Möglichkeit, durch die gezielt ausgewählten Module und die Bachelorthesis spezielle Probleme der Energietechnik zu vertiefen. Hierbei kommt der Vernetzung der verschiedenen Techniken zu komplexen System eine besondere Bedeutung zu, insbesondere im Zusammenspiel mit den regenerativen Energien.

Auf der Basis der bestehenden Kontakte und Kooperationen mit regionalen und überregionalen Industriepartnern wird das Bildungsangebot ständig dem neusten Stand der Technik angepasst. Darüber hinaus fließen Forschungs- und Entwicklungsprojekte in die Lehre ein, an denen die Studierenden beteiligt werden.

 

 

Access Keys: