Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Studieninhalte

Der Studiengang Betriebswirtschaft (BW) B.A. bietet den Studierenden eine moderne und breite betriebswirtschaftliche Ausbildung mit einer anschließenden Spezialisierung. Mit seiner methodisch analytischen Fundierung und einer Vernetzung von funktions- und objektorientierter Perspektive der Betriebswirtschaftslehre stellt sich der innovative und zukunftsorientierte Studiengang den sich stetig verändernden Anforderungen an Fach- und Führungskräfte in der nationalen und internationalen Wirtschaft.

Die Ausbildung zielt auf "maßvoll spezialisierte Generalisten", die neben einem gründlichen Fach- und Methodenwissen auch Schlüsselqualifikationen und Schlüsselkompetenzen erwerben. Im Studium werden daher insbesondere vermittelt: gründliches Fach- und Methodenwissen, Anwendungsorientierung und Praxisbezug, eine wissenschaftsorientierte Einstellung, Fähigkeit zu analytischem, konzeptionellem und methodischem Denken, Fähigkeit zur Kommunikation und Kooperation sowie fundierte Kenntnisse in Englisch als Wirtschaftssprache.

Das Curriculum ist mit seiner transparenten und international vergleichbaren Modulstruktur sowie seinen wohldefinierten Qualifikationszielen eine konsequente Ausprägung des Bremer Modells.

In den ersten vier Semestern erwerben die Studierenden fundierte Kenntnisse in den verschiedenen betriebswirtschaftlichen Disziplinen (Produktionswirtschaft, Logistik, Finanzwirtschaft, Management, Controlling, Marketing, Organisation, Personalwirtschaft) und im Rechnungswesen (externes und internes Rechnungswesen), weiterhin Methodenkenntnisse in der Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsstatistik, Wirtschaftsinformatik, Projektmanagement und in wissenschaftlichem Arbeiten. Daneben lernen sie die Umgebung des Unternehmens kennen, insbesondere in der Volkswirtschaftslehre, Steuerlehre und in Wirtschaftsrecht. Außerdem erwerben sie wichtige Schlüsselqualifikationen, z.B. Rhetorik und verschiedene Soft Skills (interkulturelle, soziale und Selbstkompetenz).

Auf die ersten vier Semester folgt im fünften Semester das praktische Studiensemester, das im In- und Ausland absolviert werden kann, mit je einem Vor- und Nachbereitungsmodul. Die Studierenden gewinnen Einblicke in Unternehmens- und Betriebsabläufe und sind in der Lage, ihre Erfahrungen auf wissenschaftlichem Niveau zu reflektieren und einen wechselseitigen Bezug zwischen "Theorie" und "Praxis" herzustellen. Dieser Praxisbezug wird weiter gefestigt in einem nachfolgenden Bachelorprojekt, das die Praxiserfahrung aufgreift und die Bachelorthesis vorbereitet.

Im sechsten und siebten Semester spezialisieren sich die Studierenden dann in zwei Bereichen. Bei den Schwerpunkten besteht in Kooperation mit dem Dualen Studiengang Betriebswirtschaft eine breite Kombinationsmöglichkeit von zwei aus acht Spezialisierungsvarianten (zu den wählbaren Kombinationsmögichkeiten siehe "Studienverlauf"):
1. Marketing und Distribution,
2. Finanzwirtschaft,
3. Wirtschaftsinformatik,
4. Controlling,
5. Logistik
6. Steuer- und Prüfungswesen,
7. Rechnungslegung,
8. Personalmanagement.

Der klare curriculare Aufbau im Verein mit dem System studienbegleitender Prüfungen ermöglicht, dass der Abschluss in der Regelstudienzeit erreicht werden kann.


 

 

Access Keys: