Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Qualitätssicherungsinstrumente

Evaluationen

Die Hochschule Bremen führt regelmäßig unter anderem

  • Modul- und Lehrveranstaltungsevaluationen,
  • Studiengangsevaluationen und
  • Absolventenbefragungen

nach den Regelungen der Evaluationsordnung der Hochschule durch. Die Ergebnisse der Evaluationen werden in die Qualitätsregelkreise eingebracht.

Monitoring
Studierende der HSB

Die Hochschule Bremen hat im Rahmen ihres zentralen Qualitätsmanagements ein Monitoring von Studium und Lehre etabliert, um systematisch Informationen zu den Studiengängen, zu den Studierenden und zu deren Studienfortschritt zu gewinnen. Das Monitoring unterstützt die Fakultäten bei der Messung, Beurteilung und Steuerung der Qualität von Studium und Lehre über Kennzahlen.

Es wird ein standardisiertes, qualitätsgesichertes und zielorientiertes Kennzahlen- und Berichtssystem erarbeitet und bereitgestellt, das die Studienqualität und den Studienerfolg durch die Bereitstellung dafür geeigneter Daten und Analysen unterstützt. Das Kennzahlen- und Berichtssystem wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Hochschulinterne Adressaten sind vorrangig das dezentrale QM der Fakultäten und das zentrale QM des Rektorats. Darüber hinaus unterstützt das Berichtssystem die Bedienung unterschiedlicher Anforderungen und Informationsbedarfe hochschulexterner Akteure. Dazu zählen insbesondere die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz (SWGV), Akkreditierungsagenturen, die amtliche Statistik sowie Politik und Öffentlichkeit.

Abstimmungen zum Monitoring erfolgen im Qualitätszirkel Monitoring/Kennzahlen, der durch das Konrektorat für Studium und Lehre einberufen wird und dessen Zusammensetzung die unterschiedlichen Fachkulturen und Statusgruppen der Hochschule Bremen berücksichtigt. Das in dieser Arbeitsgruppe abzustimmende Kennzahlensystem wird federführend durch das Strategische Controlling des Konrektorats Studium und Lehre entwickelt und gepflegt. Es stellt Analysen und Berichte bereit, deren konkrete Ausgestaltung ebenfalls in der Arbeitsgruppe abgestimmt werden.

Das abgestimmte Kennzahlensystem wird im QM-Handbuch der HSB veröffentlicht. Das Kennzahlensystem und die in Steckbriefen dokumentierten Kennzahlenbeschreibungen bilden die verbindliche Grundlage für zukünftig zu entwickelnde Berichte und Analysen zum Thema Studienerfolg und Studienverlauf an der HSB.

Perspektiv- und QM-Jahresgespräche
Perspektivgespräche sind Bestandteil der Hochschul- und der Fakultätsentwicklungsplanung und nehmen auf Basis der Wissenschaftsplanung des Landes und der wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen Aufgabenverteilungen zwischen Fakultäten und dem Rektorat zur Profilierung der Hochschule vor. In diesem Sinne betreffen sie auch Studium und Lehre und führen zu Vereinbarungen von Maßnahmen zur Qualität von Studium und Lehre, die in Zielvereinbarungen zwischen Rektorat und Fakultäten beschrieben werden.
Einmal im Jahr finden QM-Jahresgespräche über den Stand des Qualitätsmanagements in den Fakultäten, bzw. Abteilungen zwischen dem Konrektorat Studium und Lehre und Vertreterinnen und Vertretern der Dekanate, bzw. Abteilungsleitungen, Studiengangsleiterinnen und -leitern und Studierenden statt. Das Konrektorat für Studium und Lehre lädt zu den Gesprächen ein und kann weitere Mitarbeiter_innen der Hochschulverwaltung mit beratender Stimme hinzuziehen.
QM-Jahresgespräche dienen dem Austausch über Ergebnisse der Qualitätssicherung und der zeitnahen Reaktion auf gegebenenfalls veränderte Rahmenbedingungen und ermöglichen eine Aktualisierung von Vereinbarungen aus Perspektivgesprächen.

 

 

Access Keys: