Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Offene Hochschule

Projektname: HSBflex

Projektleitung: Prof. Dr. Axel Viereck

Projektteam: Dr. Anna Müller, Katharina Riebe, Markus Jahn, Skadi Dentler, Dr. Christiane Köth, Ruth Scheffler, Thomas Bernhardt (bis zum 31.08.2016)
HSBflex - Flexible Studienstrukturen für eine offene Hochschule
Laufzeit: 1.8.2014 - 31.01.2018
Kurzdarstellung des Projekts
Projektziel
Mit dem Projekt „HSBflex – Flexible Studienstrukturen für eine offene Hochschule“ werden Ansätze für eine Weiterentwicklung der Hochschule Bremen zu einer offenen Hochschule entwickelt und erforscht. „Offene Hochschule“ intendiert im Rahmen der Entwicklung und Implementierung konkreter Maßnahmen die Förderung der Durchlässigkeit zwischen Beruf und Hochschule für „nicht-traditionelle“ Studierende. Diese, an deutschen Hochschulen nach wie vor unterrepräsentierte Zielgruppe (Dahm & Kerst 2013), deren Studienmotivation primär auf dem Wunsch nach „persönlicher/beruflicher Weiterentwicklung“ bzw. einem „höheren Verdienst nach dem Studium“ (Rohrdantz-Hermann et al. 2015: 11; Muckel 2013: 106) beruht, ist vor allem mit Blick auf ihren Weg zum Studium (2. oder 3. Bildungsweg) sowie der zur Verfügung stehenden Zeit (Stöter 2013: 56) höchst heterogen zusammengesetzt. Verbindendes Element innerhalb dieser Gruppe ist die vorangegangene berufliche Qualifikation in Kombination mit dem Wunsch nach einem berufsbegleitenden Studium. Eine weitere Gemeinsamkeit stellt die vielfach ungesicherte Studienfinanzierung dar. Gegenüber „traditionellen“ Studierenden weichen ihre Anforderungen und Bedürfnisse an und im Studium in bestimmten Bereichen mehr oder weniger stark ab (z.B. Bedarf an speziellen Lern-/Unterstützungsangeboten), sodass mitunter spezifische Maßnahmen von Hochschulseite aus zu ergreifen sind, um „nicht-traditionellen“ Studierenden überhaupt erst ein Studium zu ermöglichen und dessen Einstieg und Ablauf bestmöglich zu unterstützen.
Zielgruppen
Das Projekt HSBflex entwickelt und erforscht Möglichkeiten zur Unterstützung und Flexibilisierung eines Studiums für die folgenden beiden Zielgruppen:
a) beruflich Qualifizierte, die ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium Mechatronik aufnehmen möchten („Bachelor-Zielgruppe“ im Teilprojekt Mechatronik)
b) Berufsrückkehrer_innen die mithilfe eines Modulstudiums im Bereich General Management auf Masterniveau wieder in den Arbeitsmarkt zurückkehren sowie Personen mit Familienpflichten, die ihre berufliche Anschlussfähigkeit verbessern möchten („Master-Zielgruppe“ im Teilprojekt General Management)
Im Rahmen der in Abbildung 1 dargestellten „Projektbausteine“ sind konkrete Maßnahmen konzipiert und umgesetzt worden, die aktuell wissenschaftlich erforscht
und evaluiert werden.
Projektbausteine / -maßnahmen
Im Fokus des Projekts stehen die Erhöhung des Anteils an Lehre im Blended Learning-Format (Studienmodule, Propädeutika) sowie die Einführung eines pauschalen und individuellen Anrechnungsverfahrens für bereits vor dem Studium außerhochschulisch erworbene Kompetenzen. Hierdurch wird ein Flexibilisierungsgrad in den Gestaltungsspielräumen von modularisierter Lehre zu erreichen versucht, der es beiden Zielgruppen ermöglichen soll, ein Hochschulstudium erfolgreich aufnehmen und abschließen zu können.
Um die dauerhafte Verankerung der eingeführten Maßnahmen sicherzustellen, bedarf es grundsätzlich der Gewinnung und Einbeziehung der beteiligten Hochschulakteure, allen voran der Hochschullehrenden. Dies ist im Einzelnen mehr oder weniger intensiv mit einer Sensibilisierung und Weiterbildung in den betreffenden Bereichen verbunden.
Abbildung: Projektbausteine
Projektbausteine

Anlagen

Anlage Nr. Titel
01 Coaching: Auswertung d. Beratungsgespräche mittels SWOT-Analyse
02 Vorkurs Master Advanced Statistics und Ökonometrie (Inhaltsbeschreibung)
03 Propädeutikum Mathematik Bachelor
04 Online-Propädeutikum „Wie Studieren gelingt“
05 Brückenkurs Englisch Bachelor
06 Brückenkurs Wirtschafts-Englisch Master
07 Master-Zielgruppenerhebung
08 Blended Learning Konzept: Wissenschaftliche Forschungsmethoden (WiFo)
09 Blended Learning Konzept: Strategisches Management
10 Pauschales Anrechnungsverfahren: Übersicht Prüfungsablauf
11 Formblatt Modulbeschreibung
12 Pauschales Anrechnungsverfahren: prozessunterstützende Materialien
13 Individuelle Anrechnung / 30 CP-Lücke
14 Weiterbildung Lehrende
15 Projektevaluation intern: eigene Erhebungen
15a Befragung der Studienanfänger_innen WiSe 2015-2016
15b Schlussfolgerungen Befragung Mathe-Vorkurs WiSe2015-2016
15c Identifizierung der Zielgruppe Mechatronik WiSe2016-2017 Online-Befragung
15d Identifizierung der Zielgruppe Mechatronik WiSe2016-2017 Präsenz-Befragung
15e Evaluation Online-Mathe WiSe2016-2017
15f Fragebogen zu den Zielgruppen der General Management-Module auf Masterniveau
16 Projektevaluation extern: Gesamtkonzept des ITB Bremen
17 Netzwerk- & Öffentlichkeitsarbeit


Weitere Veröffentlichungen zum Gesamtprojekt:
Zu den General Management-Modulen auf Masterniveau finden Sie hier Materialien zur Pilotveranstaltung "Wissenschaftliche Forschungsmethoden"


 

Access Keys: