Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber in Berufungsverfahren

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Hochschule Bremen und Ihre Bewerbung für die ausgeschriebene Professur. Sie haben uns mit Ihrer Bewerbung personenbezogene Daten übermittelt. Wir geben Ihnen hiermit gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten.

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung:
Hochschule Bremen,
Körperschaft des öffentlichen Rechts und
Einrichtung der Freien Hansestadt Bremen
Neustadtswall 30,
28199 Bremen
Deutschland, vertreten durch ihre Rektorin
Tel.: +49 421 5905 2222
E-Mail: info@hs-bremen.de Internetseite: www.hs-bremen.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Hubert Willmeroth
Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Deutschland
Tel.: +49 421 5905 2158
E-Mail: Hubert.Willmeroth@hs-bremen.de

Verarbeitungszwecke, Rechtsgrundlage und berechtigtes Interesse
Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck und im Rahmen der Prüfung der Voraussetzungen für die Begründung eines Dienstverhältnisses zwischen Ihnen und der Hochschule Bremen sowie der Auswahl unter den eingegangenen Bewerbungen nach Eignung und Befähigung.
Rechtsgrundlage ist § 12 des Bremischen Ausführungsgesetzes zur EU-Datenschutz-Grundverordnung in Verbindung mit §§ 85 Bremisches Beamtengesetz.
Weitere Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus dem genannten Verarbeitungszweck.
Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Alle datenschutzrechtlichen Vorgaben werden beachtet. Eine Verarbeitung der Daten zu anderen als zu den angegebenen Zwecken erfolgt nicht.

Weitergabe der Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Bearbeitung der Bewerbung von den beteiligten Stellen innerhalb der Hochschule (Hochschulleitung, Personalabteilung, Berufungskommission, Fakultäts- bzw. Abteilungsrat, Personalvertretung, Frauenbeauftragte, Schwerbehindertenvertretung) eingesehen. Ihre Daten werden im Fall der Einbeziehung in die engere Wahl für einen Berufungsvorschlag an externe Gutachter_innen weitergegeben. Im Fall der Einbeziehung in den Berufungsvorschlag der Hochschule werden sie an die für die Ruferteilung zuständige Stelle (Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz) weitergegeben. Eine Weitergabe an sonstige externe Stellen oder Personen erfolgt nicht.

Dauer der Speicherung
Die personenbezogenen Daten werden bis zum Erreichen des Verarbeitungszwecks und zum Abschluss des Auswahlverfahrens gespeichert. Sie werden unverzüglich gelöscht, sobald der angegebene Zweck erreicht bzw. das betroffene Verfahren abgeschlossen ist. Im Fall der Nichteinbeziehung in einen Berufungsvorschlag ist dies regelmäßig spätestens 6 Monate nach einer erteilten Absage Fall.

Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten
Sie haben in Bezug auf Ihre von der Hochschule Bremen verarbeiteten personenbezogenen Daten verschiedene Rechte, die sich aus Art. 13 der EU-DGSVO ergeben. Sie haben auch ein Beschwerderecht, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Europäische Datenschutz-Grundverordnung verstößt. Die Einzelheiten zu Ihren vorgenannten Rechten sowie die Kontaktdaten der Beschwerdestelle der Freien Hansestadt Bremen finden Sie in Kapitel IX. „Rechte der betroffenen Personen“ in der Daten-schutzerklärung der Hochschule Bremen. Die Datenschutzerklärung finden Sie auf der Internetseite der Hochschule unter:
http://www.hs-bremen.de/internet/de/hsb/datenschutz/erklaerung/index.html

 

 

Access Keys: