Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


23. und 24. Juni: „Wie kann Software ausreichend getestet werden?“ | Treffen von Software-Testexperten

100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Campus Flughafenallee erwartet
25 Jahre GI-Fachgruppe „Test, Analyse und Verifikation von Software“
Wie lang ist die Liste der App-Aktualisierungen auf Ihrem Smart-Phone? Sie kennen das Problem: Kaum sind alle Apps aktualisiert, beginnt das Spiel von vorn. Warum ist
das so? Sicherlich, weil die Erstellung von Software nicht trivial ist, aber auch weil Software oft zu wenig getestet wird, bevor sie an den Kunden weitergegeben wird. Aber wie kann Software ausreichend getestet werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Fachgruppe „Test, Analyse und Verifikation von Software“ der Gesellschaft für Informatik (GI). Die GI-Fachgruppe kommt am 23. und 24. Juni an der Hochschule Bremen, Campus Flughafenallee 10, zu ihrem 39. Treffen zusammen. Erwartet werden etwa 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland.

Es ist eine besondere Zusammenkunft, da die Fachgruppe vor 25 Jahren ins Leben gerufen wurde. Zu den Gründungsinitiatoren zählt Prof. Dr. Andreas Spillner, der an der Hochschule Bremen Softwaretechnik mit den Schwerpunkten Qualitätssicherung und Programmierung lehrt und forscht.

An den beiden Veranstaltungstagen wird es zehn Vorträge von hochkarätigen Rednerinnen und Rednern geben. Zu ihnen gehören:
· Prof. Dr. Peter Liggesmeyer, Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. und Geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut Experimentelles Software Engineering
(IESE) in Kaiserslautern;
· Harry Sneed, einer der Pioniere und mehrfacher Preisträger für seine Verdienste im Bereich Softwaretest;
· Rudolf van Megen, Mitgründer der SQS Software Quality Systems AG und bis Ende 2012 deren Geschäftsführendes Vorstandsmitglied (Chief Executive Officer, CEO); für sein
Lebenswerk erhielt er den „Deutschen Preis für Software-Qualität“;
· Prof. Dr. Ina Schieferdecker, Präsidentin des Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung (ASQF) e.V. und ebenfalls mehrfach ausgezeichnet. So wurde sie 2011 in die Liste
der „100 Köpfe von Morgen der Bundesregierung“ aufgenommen worden;
· Martin Pol aus den Niederlanden, weltweit anerkannter Testexperte, ebenfalls mehrfacher Preisträger und von der Königin der Niederlande für seine Verdienste ausgezeichnet
(Royal decoration).

Die drei Erstgenannten waren übrigens auf dem ersten Treffen der Fachgruppe 1991 ebenfalls als Redner dabei.


Hinweise für Redaktionen:
Für die Damen und Herren der Presse besteht die Möglichkeit, mit einigen der Experten sowie einem Absolventen der Hochschule Bremen über das Thema der Veranstaltung ins Gespräch zu kommen: Donnerstag, 23. Juni 2016, 13 bis 13:30 Uhr, Hochschule Bremen, Zentrum für Informatik und Medientechnologien (ZIMT), Flughafenallee 10, Raum 305.
Vorschlag für ein Fotomotiv: 23. Juni, 15:45 Uhr, Anschnitt der Geburtstagstorte.

Näheres zum Treffen der Fachgruppe unter:
Ansprechpartner
Name Telefon E-Mail
Spillner, Andreas, Prof. Dr.-Ing.  senden


veröffentlicht am 2016-06-16 15:36

 

 

Access Keys: