Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Interdisziplinäre Projektwoche mit vier maritim orientierten Studiengängen - Studierende bearbeiten Themen des EU-Programms „Blue Growth“

Projektwoche Blue Growth
Was veranlasst 18 Studierende und zwei Professoren der Hochschule Bremen (HSB) aus vier maritim orientierten Studiengängen, fünf Tage lang im Weserkahn „Franzius“ das Mündungs- und Wattengebiet von Weser und Elbe zu befahren? Es war die Idee, die Herausforderungen dieses Gebietes interdisziplinär zu betrachten und exemplarische Themenfeder des EU Programms „Blue Growth“ disziplinübergreifend zu bearbeiten (vgl. http://ec.europa.eu/maritimeaffairs/policy/blue_growth). Dabei entschieden sich die Studentinnen und Studenten für die Themenfelder „Herausforderung der Großschifffahrt in den Elbe-Weser-Fahrwassern“, „Verschmutzung der Wattensee durch Kunststoffe“, „Potentiale in der Energiegewinnung durch Strömung“ sowie „Schiffbauliche Ansätze für Fahrzeuge im Wattenmeer“.
Projektwoche Blue Growth
Vorab diskutierte das Team der Studiengänge Nautik, Shipping and Chartering, Schiffbau und Meerestechnik sowie Technische und Angewandte Biologie vorab die gewählten Themen mit ganz unterschiedlichen Fachleuten: Im Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg ging es um die Raumordnung Nordsee sowie um die Genehmigungsverfahren für Windparks. In der Verkehrszentrale Cuxhaven standen die Fahrwasseranpassung Elbe und Herausforderung Großschifffahrt erörtert sowie die Besichtigung des Sicherungsschiffes „Neuwerk“ des Bundes auf dem Programm. Im Wattenmeer wurden Kunststoffmüll gesammelt und Proben genommen, die im Anschluss an der HSB genauer untersucht wurden.

In interdisziplinären Gruppen wurden an Bord der „Franzius“ die Themen vertieft und im Rahmen von Aufsätzen dokumentiert. Auf dieser Grundlage hat das studentische Team eine Projektskizze erstellt, anhand derer die Herausforderungen von „Blue Growth“ wissenschaftlich fundiert dargelegt werden können.

Die Reise werteten alle Beteiligten als eine hervorragende Möglichkeit, gemeinsam und über die eigene Fachrichtung hinaus Themen zu erörtern und zu erarbeiten. Das interdisziplinäre Arbeiten im Team zum Thema Blue Growth bietet noch viele Chancen, die die Studierenden in weiteren Projekten aufgreifen möchten.


Hinweise für Redaktionen:
Unter: https://dataexchange.hs-bremen.de/exchange?g=wxb2vagp sind bis 4. Juli 2016 Fotos zum Herunterladen hinterlegt, die im Zusammenhang mit der Berichterstattung in den Medien kostenfrei verwendet werden dürfen. (Fotos: Hochschule Bremen)
Ansprechpartner
Name Telefon E-Mail
Jung, Thomas, Prof.Kapt. +49 421 5905 4825  senden


veröffentlicht am 2016-06-08 16:03

 

 

Access Keys: