Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Fachtagung „Kulturen der soziale Teilhabe im Stadtteil“ (KUSTIS) an der Hochschule Bremen

Am 23. Mai 2014 fand an der Hochschule Bremen die Fachtagung zum Projekt KUSTIS statt. Zielgruppe waren Experten und Expertinnen der kommunalen Integrationsarbeit und Altenhilfe. In den vergangenen drei Jahren haben Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Freizeitwissenschaft (Prof. Dr. Renate Freericks, Dr. Dieter Brinkmann), der Sozialen Arbeit (Prof. Dr. Gabriele Schäfer, Prof. Dr. Christian Spatscheck) und der Gesundheits- und Pflegewissenschaft (Prof. Dr. Monika Habermann) der Fakultät Gesellschaftswissenschaften der Hochschule Bremen unter Leitung von Prof. Dr. Monika Habermann in vier Teilprojekten die Einbindung von älteren Migranten und Migrantinnen in die Konzeption und Umsetzung von niedrigschwelligen Angeboten untersucht. Maya Stagge, Mehmet Kart und Lisa Beutler haben die Arbeit im Projekt als wissenschaftliche/r Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen begleitet. Im Mittelpunkt der kommunalen Annäherung standen die Bremer Stadtteile Vahr und Gröpelingen. Eines der vier Teilprojekte fokussiert auf die Befragung von Mitarbeitern und -mitarbeiterinnen anderer deutscher Kommunen mit Planungs- und Steuerungsaufgaben und deren Wahrnehmung und Erkenntnisse zur interessierenden Thematik.

Anlässlich der Fachtagung wurden die Ergebnisse aus den Teilprojekten einem breiten Kreis von Interessierten aus der Kommune Bremen und anderen Kommunen, Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen sowie beteiligten Akteuren vorgestellt.
Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte für die Schirmherrschaft der „Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen“ Herr Staatsrat Horst Frehe die Anwesenden. Ein Einführungsvortag durch Dr. Claudia Vogel vom Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA) aus Berlin gab einen Überblick über die Lebenssituation und Perspektiven der Teilhabe älterer Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Anschließend stellten die Projektbeteiligten das Gesamtprojekt KUSTIS und die Teilprojekte vor. Weiter gab es die Gelegenheit in vier Workshops Ergebnisse vertieft aufzugreifen und mögliche Folgerungen für die kommunale Altenhilfe und Integrationsarbeit zu diskutieren. Ein Workshop behandelte das freiwillige Engagement für ältere Menschen mit Migrationshintergrund und die Chancen der Partizipation. In Workshop II wurde über die Teilhabe von älteren Migrantinnen und Migranten im Stadtteil aus Nutzerperspektive referiert und diskutiert. Ein weiterer Workshop widmete sich inhaltlich der Partizipation von älteren Menschen mit Migrationsgeschichte aus Sicht der kommunalen Akteure, im vierten Workshop wurden Indikatoren der Teilhabe für ältere Migranten und Migrantinnen vorgestellt und diskutiert. Alle Workshops wurden neben den Projektbeteiligten von Experten und Expertinnen aus Wissenschaft und Kommune aktiv mitgestaltet, so dass lebendige und kontroverse Diskussionen angestoßen werden konnten und Beiträge aus unterschiedlichen Perspektiven zusammengeführt wurden. Eine abschließende Podiumsdiskussion mit Vertretern und Vertreterinnen aus der kommunalen Altenhilfe- und Integrationsarbeit sowie Ismail Baser, dem Vorsitzenden der Schura Bremen, einem Dachverband islamischer Gemeinschaften in Bremen, bei der wichtige Aspekte der Tagung nochmals aufgegriffen wurden, rundete die Fachtagung ab.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des SILQUA-Programmes geförderte Projekt läuft noch bis September dieses Jahres. In der verbleibenden Projektlaufzeit werden die Ergebnisse zusammengefasst und verschiedene Veröffentlichungen vorbereitet.

Weitere Informationen über das Projekt und Veröffentlichungen sind einsehbar unter
Eindrücke von der Tagung
Eindrücke von der Tagung
Ansprechpartnerin
Name Telefon E-Mail
Habermann, Monika, Prof. Dr. +49 421 5905 3774  senden


veröffentlicht am 2014-07-01 11:10

 

 

Access Keys: