Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


„Bremen und die Region profitieren von unserem Studierenden-Austausch mit Brasilien“

Rektorin bilanziert Brasilien-Reise der Fachhochschul-Allianz UAS7

Großes Interesse an Weiterbildung und Dualen Studiengängen
Mit Brasilien unterhält die Hochschule Bremen bereits zehn Kooperationsverträge mit sieben Partnerhochschulen in dem südamerikanischen Land. Anfang Dezember nahm Rektorin Prof. Dr. Karin Luckey an einer siebentägigen Delegationsreise der Hochschulallianz UAS7 nach Brasilien teil. Dort bereisten die Präsidentinnen und Präsidenten des Bündnisses von sieben Fachhochschulen - neben der Hochschule Bremen sind dies die Partner-Einrichtungen in Berlin, Hamburg, Köln, München, Münster und Osnabrück - die Städte São Paulo, Porto Alegre und Rio de Janeiro. Die UAS7 eröffneten am 1. März 2013 ihr Verbindungsbüro im Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) in São Paulo. Nicht nur das neue UAS7-Verbindungsbüro war Ziel der Rundreise, sondern auch zahlreiche Universitäten und Einrichtungen wie die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer, die Residenz des deutschen Generalkonsuls, der Club Transatlantico, der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) sowie der Verein Deutscher Ingenieure in Brasilien. Dabei zeigten die brasilianischen Gesprächspartner großes Interesse an Kooperationen auf dem Feld der Weiterbildung sowie der Dualen Studiengänge.

„Auch Bremen und die Region profitieren ganz erheblich vom Studierenden-Austausch, den wir mit Brasilien pflegen“, unterstreicht die Rektorin der Hochschule Bremen, Prof. Dr. Karin Luckey. „Brasilien ist die größte Volkswirtschaft Südamerikas und zählt zu den aufstrebenden Wirtschaftsnationen. Dank den Studienaufenthalten und Praktika unserer Studierenden in Brasilien profitieren die regionalen Unternehmen ganz unmittelbar von den internationalen Erfahrungen und den vor Ort erworbenen Kompetenzen. Damit leistet die Hochschule Bremen einen essentiellen Beitrag zur Qualifizierung der hier dringend benötigten Fach- und Führungskräfte.“

Ihre Brasilien-Aktivitäten koordiniert die Hochschule Bremen über die „Länderarbeitsstelle Brasilien“. Zu deren Kernaufgaben gehört vor allen die Organisation des Wissens- sowie des Forschungs- und Technologietransfers. Dies betrifft aktuell die fachlichen Schwerpunkte Global Management, Internationales Wirtschaftsrecht, Logistik, Bau- und Technologie-Infrastruktur, Umwelttechnologie und interkulturelle Kompetenz.
Koordination der Länderarbeitstelle Brasilien
Name Telefon E-Mail
Nissel, Katrin +49 421 5905 4200  senden


veröffentlicht am 20. Dezember 2013

 

 

Access Keys: