Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Auszeichnung für Port Feeder Barge Konzept - Vereinfachung und Beschleunigung des Binnenschiffumschlags

Prof. Dr. Ulrich Malchow (rechts) und der Direktor der französischen Wasserstraßenverwaltung, Philip Maugé, bei der Übergabe der Auszeichnung
Im Rahmen des diesjährigen „Riverdating“, einer von der EU geförderten Messe- und Kongressveranstaltung in Rotterdam, wurde Prof. Dr.-Ing. Ulrich Malchow von der Fachrichtung Nautik und Seeverkehr an der Hochschule Bremen für das von ihm entwickelte „Port Feeder Barge“-Konzept mit der „River Transport Innovation Trophy“ anlässlich eines Dinner-Cruises durch den Rotterdamer Hafen ausgezeichnet. Mit der „Port Feeder Barge“ steht der Container-Binnenschifffahrt in den Seehäfen erstmals ein flexibles Umschlagsgerät zur Verfügung, mit dessen Hilfe der Binnen- vom Seeschiffumschlag entkoppelt und gleichzeitig zentralisiert werden kann. So kann der Binnenschiffsumschlag deutlich vereinfacht und beschleunigt werden, da zum Beispiel das umständliche „Terminal-Hopping“ entfällt.

Dimitrios Theologitis, Referatsleiter Häfen und Binnenschifffahrt bei der EU-Generaldirektion Mobilität und Verkehr, unterstrich in seiner Ansprache in Rotterdam die große Bedeutung von Innovationen zur Attraktivitätssteigerung der Binnenschifffahrt. Das „Port Feeder Barge“-Konzept wird von der Hochschule Bremen im Rahmen des Forschungs-Clusters „Seefahrt 2040“ weiterentwickelt.


Hinweise für Redaktionen:
Für Rückfragen: Prof. Dr. Ulrich Malchow, Hochschule Bremen, Fakultät Natur und Technik, Abteilung Nautik und Seeverkehr, 0421-5905-4602, ulrich.malchow@hs-bremen.de.
Unter: https://dataexchange.hs-bremen.de/exchange?g=f9a4dc sind bis zum 15. Januar 2012 zwei Fotos zum Herunterladen hinterlegt, die im Zusammenhang mit der Berichterstattung in den Medien kostenfrei verwendet werden dürfen. Das Foto „Verleihung“ zeigt Prof. Dr. Ulrich Malchow (rechts) und den Direktor der französischen Wasserstraßenverwaltung, Philip Maugé, bei der Übergabe der Auszeichnung.


Weitere Infos auch unter:


veröffentlicht am 19. Dezember 2012

 

 

Access Keys: