Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


9. November, 14 Uhr: "Schiffbauertreffen" an der Hochschule Bremen widmet sich dem Thema Schiffssicherheit

Das traditionelle Schiffbauertreffen der Fachrichtung Schiffbau und Meerestechnik an der Hochschule Bremen steht in diesem Jahr unter dem Motto „Schiffssicherheit“. stattfinden. Dazu gibt es vier Vorträge, die die einzelnen Facetten des Themenkomplexes beleuchten. Die Vortragsveranstaltung findet am Freitag, dem 9. November 2012, von 14 bis 17 Uhr, am Standort Neustadtswall 30, M-Gebäude (Altbau), Raum M 26 a statt.

Im ersten Vortrag wird die Firma Fr. Fassmer aus Berne über die „Entwicklung von Rettungsbooten bei der Fassmer Werft“ berichten. Insbesondere werden hier die technischen Herausforderungen bei der Entwicklung dieses Hauptrettungsmittels für verschiedene Schiffstypen von Fracht- bis Kreuzfahrschiff dargestellt.

Über die Besonderheiten der Schiffssicherheit auf großen Luxus-Yachten wird die Bremer Firma Fr. Lürssen Werft berichten. In diesem Vortrag wird der Frage nachgegangen: „Pleasure Boat oder Passagierschiff? - Sicherheitsvorschriften für Yachten“. Beleuchtet wird hierbei die Schiffssicherheit unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an das Design dieser Schiffe.

Für jedes Kreuzfahrtschiff ist der Nachweis zu erbringen, dass eine vollständige Evakuierung innerhalb einer vorgegebenen Zeit auch unter Berücksichtigung von unterschiedlichen Verhaltensmustern der Passagiere im Notfall durchzuführen ist. Mit dem Thema „Evakuierungssimulation für Fahrgastschiffe: aktuelle Entwicklung und Trends“ wird sich die Duisburger Firma TraffGo HT beschäftigen, die sich auf die Simulation von Personenströmen spezialisiert hat.

Im vierten Vortrag wird die Meyer Werft aus Papenburg als eine der weltweit größten Werften für den Bau von Passagierschiffen über die „Sicherheit auf Kreuzfahrtschiffen" referieren. Diese Thema steht zur Zeit im Fokus der Öffentlichkeit - nicht zuletzt durch einige wenige, jedoch spektakuläre Schiffsunglücke in den letzten Jahren. Kreuzfahrtschiffe werden immer größer und dementsprechend wächst auch die Zahl der Passagiere, die auf diesen Schiffen beherbergt werden. Daraus ergeben sich neue Forderungen an die Schiffssicherheit, die sich in technischen Entwicklungen sowie in einer geänderter Vorschriftenlage wiederfinden.


Hinweis für Redaktionen:
Für Rückfragen zum Schiffbauertreffen:
Ansprechpartner
Name Telefon E-Mail
Schellenberger, Gregor, Prof. +49 421 5905 2711  senden


veröffentlicht am 07. November 2012

 

 

Access Keys: