Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Ausstellung "La luz del sur" im International Graduate Center: Vernissage am 18. Februar, 11 Uhr

Auftakt zu kulturellen Veranstaltungen
Unter dem Motto „Begegnungen der Kulturen - Encounters of Cultures“ will sich das International Graduate Center (IGC) der Hochschule Bremen künftig für kulturelle Veranstaltungen öffnen. Als zentrale Einrichtung der Hochschule für die weiterbildenden Masterprogramme besitzt das IGC zugleich akademische Exzellenz und interkulturellen Reichtum. Für Prof. Dr. Tim Goydke, wissenschaftlicher Direktor des IGC, steht fest: „Das kreative Gestaltungspotenzial unserer Studierenden und Lehrkräfte ist so unterschiedlich und vielfältig wie die im IGC aufeinander treffenden Kulturen. Diese häufig verborgenen Schätze wollen wir heben und fördern“.

Den Auftakt zum neuen Kulturprogramm macht das IGC am 18. Februar mit der Erstausstellung „La luz del sur“ von Professor Dr. Reinhold Roth. 2007 begann Roth nach seiner Emeritierung mit der Malerei bei der renommierten spanischen Künstlerin Gloria del Mazo in Bremen. Seine Ölbilder zeigen den Süden: Sonne und Meer, Licht und Farbe. Südliche Impressionen und die Leuchtkraft der Farben lassen die Wechselwirkung zwischen realer und abstrakter Bilderwelt, allgemeingültiger Form und individueller Wahrnehmung sichtbar werden.

Die Vernissage ist am 18. Februar 2012 um 11 Uhr im International Graduate Center der Hochschule Bremen, Süderstraße 2; BSAG Linie 8 und 24, Haltestelle Am Neuen Markt. Die Ausstellung wird im zweiten Stockwerk des IFGC gezeigt und dauert bis 1. April 2012, Öffnungszeiten, montags bis samstags 9 bis 18 Uhr.


Hinweise an Redaktionen:
Die Damen und Herren der Medien sind sehr herzlich zur Vernissage eingeladen: Samstag, 18. Februar 2012, 11 Uhr, International Graduate Center der Hochschule Bremen, Süderstraße 2, 28199 Bremen.
Für Rückfragen:
Ansprechpartner
Name Telefon E-Mail
Spiecker, Ramon, Dipl.-Verw.-Betriebswirt (FH) und MBA +49 421 5905 4773  senden


veröffentlicht am 07. Februar 2012

 

 

Access Keys: