Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Lebenslanges Lernen braucht professionelle Beratung | Koordinierungsstelle für Weiterbildung mit berufsbegleitendem Qualifizierungsangebot

Die Koordinierungsstelle für Weiterbildung der Hochschule Bremen ist eines von bundesweit neun Qualifizierungszentren zur Professionalisierung der regionalen Bildungsberatung in Deutschland. Ab April 2011 bietet die Weiterbildungseinrichtung ein berufsbegleitendes und praxisbezogenes Qualifizierungsangebot für Beraterinnen und Berater. Bewerbungen sind bis zum 1. März 2011 möglich.

Zu den fünf Modulen mit einem Umfang von insgesamt 120 Unterrichtsstunden, einer Abschlussarbeit und einem Abschusskolloquium gehören u. a. Gestaltung des Beratungsprozesses, Beratungskonzepte und -formen, Gesprächsführung, Techniken und Methoden, Rahmenbedingungen professioneller Beratung, Bildungsmarketing, Ressourcenorientierte Beratung, Kompetenzbilanzierung und eine „ProfilPass“-Schulung.

Viele Beraterinnen und Berater sind Quereinsteiger. Obwohl sie vielfach nicht systematische auf ihre Aufgabe vorbereitet wurden, üben sie ihren Beruf kompetent und erfolgreich aus. Dennoch ist die regelmäßige und gezielte Vermittlung aktuellen Wissens erforderlich. Dies kann zum Beispiel mit der bundesweit anerkannten Qualifizierung „Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung“ erreicht werden.

Die Weiterbildung findet berufsbegleitend in fünf Blöcken (donnerstags, freitags und samstags) von April 2011 bis Februar 2012 statt. - Wer an der Qualifizierung „Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung“ interessiert ist, kann sich persönlich informieren bei Tanja Sklarek, Koordinierungsstelle für Weiterbildung der Hochschule Bremen, Werderstraße 73, 28199 Bremen, Tel.: 0421-5905-4166, www.bildungsberatung.hs-bremen.de.


veröffentlicht am 03. Februar 2011

 

 

Access Keys: