Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Hochschule Bremen baut Kooperation mit indischen Hochschulen weiter aus

Die Hochschule Bremen – eines von 15 EU-geförderten India-EU-Study-Centres – wird in den kommenden zwei Jahren die Kooperation mit indischen Hochschulen ausbauen: Erneut wurden in einem speziellen Programm des Bundesforschungsministeriums (BMBF) Mittel eingeworben, um bremischen Studenten und Dozenten einen Aufenthalt in Indien zu ermöglichen. In diesem Projekt mit dem Titel „New Passage to India“, betreut vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), werden aber auch indische Studenten und Dozenten gefördert, die für drei Monate an die Hochschule Bremen kommen.

Damit setzen die Hochschule bzw. das seit 1989 bestehende India Liaison Office die erfolgreiche Arbeit fort. Zu den EU-geförderten Zentren gehören in Europa unter anderem die Hochschule Reutlingen, die Universität Milano, die Leiden Universität und in Indien die renommiertesten Hochschulen in Jaipur (University of Rajasthan), die Jawaharlal Nehru University in New Delhi, die University of Delhi und das Indian Institute of Technology (IIT) in Madras. Mit dem IIT sowie der Manipal University ist die Hochschule seit Jahren verbunden: Seit 2007 bzw. 2009 bestehen vom DAAD-geförderte Verträge und Stipendienprogramme. So studieren jedes Jahr vier indische Studenten aus Manipal für ein Semester im Internationalen Studiengang Fachjournalistik und im Winter sind Master-Studenten aus dem IIT Madras im Master-Studiengang ‚European and World Politics‘ zu Gast.

Weitere Informationen unter
Kontakt:
India Liaison Office
Prof. Dr. Hans Jansen
Corinne Ghorbani, M.A.
Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
E-Mail: India@hs-bremen.de


veröffentlicht am 05. Juli 2010

 

 

Access Keys: