Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Bionik-Student gehört zu den 26 Bayer-Fellowship-Stipendiaten

Stipendium für ein Semester an der Cambridge University
29. Oktober 2009 - Das ist eine Auszeichnung der besonderen Art: David Labonte, im fünften Semester Student im Internationalen Studiengang Bionik, darf sich zu dem ausgewählten Kreis der 26 Bayer Fellowship Stipendiaten zählen. Dem 23-Jährigen winkt jetzt ein Studienaufenthalt an der University of Cambridge. Am Department of Zoology wird er weiter über das Thema „Polymerbeschichtungen als neue Form von insektenabweisenden Oberflächen“ arbeiten. Dafür erhält er ein Semester lang 4.250 Euro als finanzielle Unterstützung. Dass sich David Labonte als einziger Fachhochschul-Student unter 25 Universitäts-Kommilitonen zu dem ausgewählten Kreis rechnen darf, belegt seine herausragenden Studienleistungen.

Exzellente Studienleistungen sind es auch, die neben Begabung und Engagement zu den Auswahlkriterien gehören. Mit einem Gesamtvolumen von 137.000 Euro fördert die Bayer Science & Education Foundation 26 begabte und engagierte Studierende im Bereich der Naturwissenschaften und der Medizin. Darüber hinaus wird die Lehrerfortbildung in der Chemie an der Universität zu Köln unterstützt. In einem mehrstufigen Auswahlprozess konnten die Bewerber für die Stipendien die Jury von ihren ambitionierten Studienvorhaben, ihrem Können und ihrer persönlichen Eignung überzeugen.

Das „Bayer Fellowship Program“ umfasst neben den Bayer- auch die Kurt-Hansen- sowie die Carl-Duisberg-Stipendien. Zielgruppe sind Studierende im Hauptstudium und Absolventen, deren Studienabschluss maximal zwei Jahre zurückliegt. Zu den geförderten Fachrichtungen gehören in diesem Jahr Biologie, Biochemie, Bionik, Chemie, Physik und
Medizin.

Die neuen Bayer-Fellows arbeiten in den nächsten Monaten in zehn verschiedenen Ländern – darunter den USA, diversen Ländern in Europa sowie Tansania und Australien
an ihren Projekten. Sie kommen - außer von der Hochschule Bremen - von den Universitäten in Freiburg, Gießen, Göttingen, Halle-Wittenberg, Heidelberg, Köln, Münster, Regensburg, Stuttgart, Tübingen und Wuppertal sowie der Ludwig Maximilian Universität und der Technischen Universität München und der Charité Berlin und der Hochschule
Bremen. Drei Stipendiaten kommen aus dem Ausland (Frankreich, China und Syrien). Sie werden am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven sowie an der Universität Siegen forschen.


Ansprechpartner:
David Labonte, Internationaler Studiengang Bionik an der Hochschule Bremen, labontedavid@web.de
Prof. Dr. Antonia Kesel, Bionik-Innovations-Centrum B-I-C, Hochschule Bremen, Fachrichtung Bionik, Neustadtwall 30, D-28199 Bremen, Tel.: 0421-5905-2525, E-Mail: B-I-C@hs-bremen.de, www.bionik.hs-bremen.de
Dr. Katharina Jansen, Bayer Science & Education Foundation, Leverkusen, Tel.: 0214-30-33243, E-Mail: katharina.jansen.kj@bayer-ag.de

 

 

Access Keys: