Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Kutterpullen auf der Maritimen Woche

26. September: Mitarbeiterteam der Hochschule Bremen zeigt, wie es geht
23. September 2009 - Dass Kutterpullen mit herkömmlichem Rudern nichts zu tun hat und man sich für das Vorankommen buchstäblich in die Riemen legen muss, können interessierte „Landratten“ am kommenden Samstag, dem 26. September, erfahren: Im Rahmen der Maritimen Woche präsentieren an der Schlachte verschiedene bremische Kutterpullteams die praktischen Seiten des Kutterpullens. Unter ihnen ist auch das Team „Phoenix“, das aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschule Bremen zusammengesetzt ist und das dieses Angebot organisiert hat.

Wer mag, kann in der Zeit von 11 bis 16 Uhr selbst zum Riemen greifen: Ab 12 Uhr wird dann auch das erste der insgesamt drei Rennen an diesem Tag unter Wettkampfbedingungen gestartet. Die Zuschauer können zwei weitere dieser Rennen um 13.30 und um 15 Uhr vom Weserufer aus verfolgen.

Von Laien wird das Kutterpullen oft fälschlich als „Rudern“ bezeichnet. Zum Pullen wird aber ein besonderes Boot, eben ein Kutter, benutzt. Die Kraftübertragung erfolgt auch nicht mittels eines Ruders, sondern mit Hilfe eines so genannten Riemens. Einen Kutter kann man von der Form und Machart her am ehesten mit Rettungsbooten auf Passagierschiffen vergleichen. Er ist sowohl zum Pullen mit Muskelkraft als auch als Segelboot nutzbar.


Hinweis an die Redaktionen:
Als Ansprechpartnerin vorab und vor Ort steht Ihnen gern zur Verfügung:
Ansprechpartnerin:
Name Telefon E-Mail
Grabowski, Maike +49 421 5905 3100  senden

 

 

Access Keys: