Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Teilnehmerzahl an Nautikabschlussprüfung so hoch wie nie

Engagement von Reedereien in Kooperation mit Hochschule zahlt sich aus
9. Juli 2009 - In diesem Sommersemester nahmen insgesamt 65 Studierende an der Abschlussprüfung zum Diplom-Wirtschaftsingenieur für Seeverkehr (Nautik) aus dem gleichnamigen Studiengang an der Hochschule Bremen teil. Kapitän und Leiter des Studiengangs, Willi Wittig, erläutert: "Durch die kontinuierliche Steigerung der Anzahl von Studierenden in den nautischen Studiengängen an der Hochschule Bremen stieg auch die Anzahl der Absolvierenden schon in den vergangenen Jahren stetig an. Die in diesem Semester erreichte Anzahl von zur Prüfung zugelassenen 65 Diplomanden ist jedoch so hoch, wie wir sie zuvor im Studiengang nie erreicht hatten. So werden wir den hohen Erwartungen, die von den Kooperationspartnern aus der Schifffahrtsbranche mit der Fachabteilung Nautik und Seeverkehr der Fakultät 5 an der Hochschule Bremen in die Ausbildung zum Kapitän oder zur Kapitänin an unserer Hochschule gesetzt werden, auch gerecht."

Auch wenn aktuell noch kein Ende der prekären Krisensituation abzusehen sei, "so ist der Bedarf an hoch qualifizierten Fachkräften in den Bereichen der Schifffahrt auch derzeit sehr groß und wird mit dem Ende der Krise wieder steigen," so Wittigs Einschätzung. "Junge Menschen, die Interesse an der Seefahrt und an dem Beruf des Nautikers haben, können mit einem Studium an der Hochschule Bremen ihrem Berufsziel die beste Ausbildung zu Grunde legen. Die Ausbildung zum Nautiker in einem Studium an der Hochschule Bremen, deren Anfänge als Seefahrerschule auf das Jahr 1799 zurück zu führen sind und deren Ausbildungsgang der bundesweit älteste noch existente ist", sei hierzu besonders gut geeignet.

An der Hochschule Bremen wurden mit der Rückflaggung von Schiffen zu Beginn dieses Jahrtausends und dem damit zusammen hängendem, steigenden Bedarf an inländischen Ausbildungskapazitäten für hoch qualifizierte Nautiker in den vergangenen Jahren von Seiten der Reedereien Investitionen in Lehrkapazitäten vorgenommen. Auch die Elektronikindustrie hat sich hier engagiert. So kann die Hochschule Bremen in ihrem einschlägigen Studiengang angehende Schiffsoffiziere mittlerweile an zwei Schiffssimulatoren ausbilden. Für das kommende Wintersemester 2009/2010 können sich am Studium der Nautik Interessierte letztmalig für den Diplom-Studiengang: "Diplom-Wirtschaftsingenieur für Seeverkehr (Nautik) " an der Hochschule Bremen bewerben. Wer erst im kommenden Jahr sein Studium aufnimmt, wird es mit der Bachelor-Abschlussprüfung beenden.


Hinweis an die Redaktionen:
Als Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten steht gern zur Verfügung:
Ansprechpartner
Name Telefon E-Mail
Wittig, Willi, Kapt. MSc +49 421 5905 4601  senden

 

 

Access Keys: