Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Interessengemeinschaft AirportStadt e. V. möchte gemeinsames Anliegen noch stärker bündeln

EINLADUNG AN DIE MEDIEN: 19. Juni 2009, 11 Uhr
„Come Together“ im Hangar der Firma Atlas Air Service AG
17. Juni 2009 - Der trotz seiner Tradition noch recht junge und erfolgreiche Standort AirportStadt im Bremer Süden mit seinen rund 500 Unternehmen - darunter 25 Prozent Existenzgründer - und etwa 16.000 Arbeitsplätzen möchte deutlicher als bisher öffentlich in Erscheinung treten und die gemeinsamen Interessen artikulieren. Insbesondere soll es darum gehen, sich noch intensiver an der Diskussion um die weitere wirtschaftliche und infrastrukturelle Entwicklung dieses Gewerbegebietes zu beteiligen. Um dies zu befördern, haben einige am Flughafen ansässige Firmen gemeinsam mit der Hochschule Bremen im April förmlich die „Interessengemeinschaft AirportStadt e. V.“ gegründet. Dieser Verein soll wie ein Unternehmen professionell arbeiten.

Mit einer Veranstaltung, zu der die Anrainer-Firmen eingeladen wurden, möchte der Verein Werbung für einen verbesserten gemeinsamen Auftritt machen: Am Freitag, dem 19. Juni, treffen sich ab 11 Uhr Firmenvertreterinnen und -vertreter aus dem Umfeld zu einem rund zweistündigen „Come Together“ in einem Hangar der Firma Atlas Air Service AG. Die Veranstaltung dient dazu, die Unternehmer in AirportStadt zu begeistern und anzuspornen, gemeinsam den Standort für die Zukunft aufzustellen. Die Organisatoren rechnen mit rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

An kurze Statements von Staatsrat Dr. Heiner Heseler, Senator für Wirtschaft und Häfen, Lutz Peper, Präses der Handelskammer Bremen, Uwe Heinrich Suhr, Vorstandsvorsitzender der Europa-Center AG, und Prof. Dr. Karin Luckey, Rektorin der Hochschule Bremen, schließt sich eine moderierte Talkrunde an. In dieser Gesprächsrunde sollen die vielfältigen Erwartungen zusammengetragen werden. Um auch untereinander die Kommunikation und die Zusammenarbeit zu stärken, schließt ein etwa 45-minütiger Austausch unter allen Anwesenden die Veranstaltung nach etwa zwei Stunden Dauer ab.

AirportStadt ist bereits eine Erfolgsgeschichte: Auf die hundertjährige Tradition wurde vor 20 Jahren die nächste Schicht entwickelt. Substantielle Wirtschaftskraft verbindet sich mit einer lebendigen Szene aus innovativen kleinen Firmen. Dieses starke Stück Bremen soll auch in Zukunft fit im Wettbewerb sein und die besten Unternehmen und Köpfe anlocken. Hierfür den Boden zu bereiten, die Marke AirportStadt zu entwickeln, in Politik und Öffentlichkeit präsent zu sein, Netzwerke zu verdichten und die Unternehmen mit Lehre, Wissenschaft und Forschung weiter zu verflechten - das sind die wesentlichen Zielsetzungen der Veranstaltung am 19. Juni sowie der weiteren Arbeit der Interessengemeinschaft.

Vorsitzende der Interessengemeinschaft AirportStadt e. V. ist die Rektorin der Hochschule Bremen, Prof. Dr. Karin Luckey. Ihre Stellvertreter sind: Christoph-A. Böhme, Geschäftsführer der Verwaltungsgesellschaft Airport City mbH, Jürgen Bula, Geschäftsführer der Flughafen GmbH, Hans-Joachim Drawert, Geschäftsführender Gesellschafter der CVS Ingenieurgesellschaft mbH und Uwe Heinrich Suhr, Inhaber der Europa-Center AG. Geschäftsführendes Mitglied des Vorstandes ist Burkhard Bruns, Partner Bruns und Hayungs Architekten.


Hinweise für Redaktionen:
Die Damen und Herrn der Medien sind sehr herzlich zu dem Treffen der Interessengemeinschaft AirportStadt e. V. eingeladen: Freitag, 19. Juni 2009, ab 11:00 Uhr, Atlas Air Service AG, Baustelle Hangar, Hannah-Kunath-Straße 18, 28199 Bremen.
Für Rückfragen:
Burkhard Bruns, Interessengemeinschaft AirportStadt e. V., Flughafenallee 20, 28199, 0421-5595-203, mail@airportstadt.com

oder
Ansprechpartner
Name Telefon E-Mail
Berlin, Ulrich +49 421 5905 2245  senden

 

 

Access Keys: