Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


28. Juni, 18 Uhr: Semesterabschlusskonzert des Brahms-Chores an der Hochschule Bremen

12. Juni 2009 - Der Brahms-Chor an der Hochschule Bremen präsentiert am Sonntag, dem 28. Juni 2009, 18 Uhr, sein Semesterabschlusskonzert in der Glocke mit der Chorwerkstatt St. Michael (Einstudierung: Jürgen Blendermann) und dem Göttinger Symphonie Orchester unter der Leitung von Joshard Daus. Die Solisten sind Fionnuala McCarthy, Sopran und Karsten Mewes, Bariton. Es wird die Konzertfassung von „Porgy and Bess“ und „Ein Amerikaner in Paris“ von George Gershwin zu hören sein. Ferner gibt es Filmmusik von „1492“ bis „Star Wars“ u.a. von Vangelis, Ennio Morricone und John Williams, arrangiert von Matthias Keller. Die Werkeinführung findet um 17:15 Uhr statt.

„Porgy and Bess“ ist die bekannteste amerikanische Oper. George Gershwin komponierte das Werk über das Leben der Schwarzen in den 30-er Jahren des 20. Jahrhunderts. Gershwin bereichert die klassische Oper mit Elementen amerikanischer Musik wie Jazz, Blues und Spirituals.

Im zweiten Teil des Konzerts ist die Filmmusik zu hören: Hier werden Chorwerke aus Filmen wie Star Wars, Amistad, Der Soldat James Ryan, The Mission, Die Kinder des Monsieur Mathieu und weitere zu hören sein. Dirk Schortemeier führt als Moderator durch das Programm.

Im April 1997 wurde der seit 1978 bestehende Brahms-Chor an die Hochschule Bremen angegliedert und konzertiert seit dieser Zeit unter seinem Gründer und langjährigen Leiter Prof. Joshard Daus als „Brahms-Chor an der Hochschule Bremen“. Der Brahms-Chor gestaltet gemeinsam mit namhaften Orchestern und Solisten semesterweise große Werke der Chorsinfonik unterschiedlicher Musikepochen. Zweimal im Jahr werden sie in einem Abschlusskonzert in der Glocke Bremen zur Aufführung gebracht.

Der Chor ist offen für Studierende und Mitarbeiter/-innen der Hochschule und alle musikbegeisterten Menschen. Durch die niveauvolle Chorarbeit besteht für die Sängerinnen und Sänger die Möglichkeit der eigenen musikalischen Entwicklung in einer netten Mischung aus jungen und altbewährten Sängerinnen und Sängern. Zusätzlich können die Weiterbildungsangebote des Musikforums genutzt werden. Die Proben finden donnerstags von 19 bis 22 Uhr im Gebäude E (Raum E 108, 1. Stock) der Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, statt.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie beim Musikforum an der Hochschule Bremen unter 0421-5905 2241.

 

 

Access Keys: