Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Tagung "Ohne Wachstum wirtschaften?" am 18.06.2013

Am 18.06.2013 gingen rund 90 VeranstaltungsteilnehmerInnen einen Tag lang der Fragestellung nach wie sich Wirtschaft vom Wachstum entkoppeln lassen könnte und diskutierten dazu intensiv in fünf verschiedenen Workshops. Die Tagung „Ohne Wachstum wirtschaften? Das Konzept der Postwachstumsgesellschaft und die Perspektive der ArbeitnehmerInnen“ wurde von Studierenden und Lehrenden des Master Studiengangs European and World Politics – Sustainable Development in Multi-level Governance, die sich ein Semester lang mit dem Thema „Postwachstumsgesellschaft“ auseinander gesetzt haben, sowie der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften organisiert.

Einleitend stellte Prof. Dr. Nico Paech (Universität Oldenburg) die Postwachstumsökonomie vor, die einen Rückbau globaler Wertschöpfungsprozesse zu mehr Regionalität hin fordert. Daran anknüpfend ging Dr. Norbert Reuter (Ver.di) im Anschluss auf entsprechende Fragestellungen und Herausforderungen in Bezug auf die Arbeitsmarktpolitik ein. Nach den einleitenden Vorträgen und einer kleinen Stärkung in der Kaffeepause diskutierten die Teilnehmer in verschiedenen Arbeitsgruppen, geleitet von Prof. Dr. Beate Zimpelmann (Hochschule Bremen) Margareta Steinrücke (Arbeitnehmerkammer Bremen), Prof. Dr. Adelheid Biesecker (Netzwerk Vorsorgendes Wirtschaften), Prof. Dr. Ines Weller (Universität Bremen) und Dr. Dirk Wassermann (Concretio GbR) die Umsetzung des Models in Bezug auf Arbeit und Arbeitszeit bzw. Konsumstile und Partizipation.

Parallel zur Tagung informierten in Bremen ansässige Initiativen wie der Umsonstladen e.V. oder das Regionalgeld „Roland“ in der Mensa am Neustadtswall über die gelebte Umsetzung von Postwachstumsansätzen. Trotz steigender Temperaturen fanden sich am Ende eines diskussionsreichen Tages TeilnehmerInnen, ReferentInnen und die VertreterInnen der Bremer Initiativen zur einer abschließenden Podiumsdebatte über die Perspektiven für eine Postwachstumsgesellschaft aus ArbeitnehmerInnensicht zusammen, in deren Rahmen die Ergebnisse der Workshops zusammengeführt und gemeinsam vertiefend diskutiert wurden.

 

 

Access Keys: